06.09.2022 | Foto von Alena Darmel | Foto von Ivan Samkov

Bevor die Immobilienblase platzt: Immobilien jetzt noch schnell verkaufen

Alles steigt: Die Bauzinsen, die Inflation und auch die Energiepreise klettern nach oben. Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf den Immobilienmarkt? Fallen bald die Preise und sollte man deshalb noch schnell einen Verkauf tätigen, bevor die Immobilienblase platzt? Eine Antwort auf alle Fragen liefern wir Ihnen mit diesem aktuellen Artikel.

Eine Veränderung ist nicht von der Hand zu weisen: Die Stimmung dreht sich. Selten zuvor war eine solche Anspannung und Verunsicherung auf dem deutschen Immobilienmarkt zu spüren wie jetzt. Grund hierfür ist das Immobilienklima, welches zum ersten Mal überhaupt negativ ist. Zwischen dem ersten und zweiten Quartal dieses Jahrs hat sich die Stimmung von 30,7 auf -5,5 verschlechtert (Quelle: Immobilienstimmungsindex).

 

Warum ist das Immobilienklima so schlecht?

Zum einen sind die stetig steigenden Bauzinsen schuld daran, dass das Immobilienklima aktuell so mies ist und sich wahrscheinlich auf absehbare Zeit weiter verschlechtern wird. Die Zinsen bei Krediten mit einer Zinsbindung von 15 Jahren haben sich nämlich seit Januar von 1,29 auf 3,08 Prozent mehr als verdoppelt – Tendenz weiter steigend. Schließlich hat die Europäische Zentralbank (EZB) erst kürzlich den Leitzins erhöht (Stand August 2022).

Zum andern tragen auch die rapide ansteigenden Preise für Energie, Baustoffe und -leistungen zur allgemeinen Verunsicherung auf dem Immobilienmarkt bei. Die Lage könnte sich durch ein Weiterwachsen der Inflation noch zuspitzen und die Immobilienpreise unter Druck setzen.

 

Was bedeutet das für Angebot und Nachfrage?

Schon jetzt geht die Nachfrage drastisch zurück. Denn vorbei sind die Zeiten, in denen sich dank niedriger Zinsen und Kosten nahezu jeder den Kauf oder Bau einer Immobilie leisten konnte. Bereits im Mai 2022 wurden in Deutschland nur noch knapp halb so viele Wohnhäuser verkauft wie im 5-Jahres-Schnitt. Zu dem Ergebnis kam eine Berechnung des Immobiliendienstleisters Savills.

Für Branchenexperten steht der deutsche Immobilienmarkt kurz vor einer Preiswende. So prognostiziert zum Beispiel Jochen Möbert, Makroökonom und Analyst bei Deutsche Bank, dass der Immobilienboom in Deutschland noch in dieser Dekade enden und die sinkende Nachfrage sich schon bald auf die Immobilienpreise auswirken wird.

 

Wann ist der beste Zeitpunkt für den Hausverkauf?

Angesichts der bevorstehenden Preiswende ist genau jetzt der beste Zeitpunkt, um ein Haus oder eine Wohnung – ohne Wertverlust – zu verkaufen. Schieben Sie Ihren Immobilienverkauf daher nicht weiter vor sich her. Mit jedem Tag, den Sie untätig bleiben, verschenken Sie am Ende bares Geld. Gerne helfen wir Ihnen bei der Vermarktung und Verkaufsabwicklung. Unsere Aufgabe ist es, Ihren Verkaufserfolg zu optimieren und teure Fehler zu vermeiden.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf, wenn Sie Ihre Immobilie gewinnbringend verkaufen wollen, noch bevor die Immobilienblase platzt.

Kontakt

Kontakt

Michael Menhart Immobilien

Hartwaldstraße 1
86415 Mering
Phone: 08233/2480272
Email: immo@michaelmenhart.de